Im Zeichen des Containers

Angespannte Lieferketten bremsen die Erholung von Produktion und Handel aus. Fehlende Containerkapazitäten zählen zu den Hauptverursachern in diesem Szenario. Doch was hilft gegen den Mangel?

Ultragroße Containerschiffe wie die "Ever Ace", die am 8. September in Hamburg Halt machte, stellen Containerhäfen vor Herausforderungen. Bild: HHM
Ultragroße Containerschiffe wie die "Ever Ace", die am 8. September in Hamburg Halt machte, stellen Containerhäfen vor Herausforderungen. Bild: HHM
Therese Meitinger
SCM

Der coronabedingte Lockdown ist vorbei, das Impfen schreitet voran, auch das Konsumklima hat zuletzt angezogen. Eigentlich gute Vorzeichen für eine schnelle Erholung der deutschen Wirtschaft von den Strapazen der Pandemie. Dass das Münchener Ifo Institut am 24. September seine Wachstumsprognose für 2021 um 0,8 Prozentpunkte gekappt hat und nur noch von 2,5 Prozent Wirtschaftswachstum ausgeht, will nicht ins Bild passen: Doch gestörte Lieferketten bremsen derzeit den Aufschwung aus. So klagten nach Ifo-Angaben 69,2 Prozent der deutschen Industriefirmen im August über Engpässe und Probleme bei Vorprodukten und Rohstoffen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Im Zeichen des Containers
Seite 56 bis 59 | Rubrik EXTRA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.