Gegen den Rampenstau

Keine Wartezeiten mehr an der Rampe - das Ziel von Timocom und Cargoclix. Bild: Fontanis - Fotolia
Keine Wartezeiten mehr an der Rampe - das Ziel von Timocom und Cargoclix. Bild: Fontanis - Fotolia
Matthias Pieringer
Telematik
Wartezeiten an der Rampe zu beseitigen – das haben sich Timocom und Cargoclix als Ziel ihrer Zusammenarbeit auf die Fahnen geschrieben. Durch die Zusammenführung von Telematikdaten und Zeitfenstermanagement wollen die beiden IT-Unternehmen „die bekannte Stauproblematik im Warenein- und -ausgang lösen und einen neuen Branchenstandard setzen“, wie die Timocom GmbH kürzlich in Erkrath mitteilte. Auf der transport logistic 2019 informieren die beiden Partner über ihr Kooperationsprojekt.

Das Zeitfenstermanagement „SLOT“ von Cargoclix und die GPS-Daten von Timocom sollen Kunden ein flexibles Rampenmanagement ermöglichen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Gegen den Rampenstau
Seite 75 | Rubrik EXTRA NEWS