Gebrüder Weiss investiert in verschiedene emissionsarme Antriebstechnologien. Bild: Gebrüder Weiss
Therese Meitinger
Strassengüterverkehr
Kunden des österreichischen Unternehmens Gebrüder Weiss können laut einer Pressemitteilung die durch den Transport ihrer Waren verursachten CO2-Emissionen seit November vollständig ausgleichen. Mit dem neuen Service „zero emissions“ berechnet und dokumentiert der Transport- und Logistikdienstleister nach eigenen Angaben die CO2-Freisetzung für jede weltweit transportierte Sendung im Straßen-, Bahn-, See- und Lufttransport.

Die mithilfe der webbasierten Datenbank „EcoTransIT“ ermittelten Emissionen werden dem Anbieter zufolge zusammen mit den entsprechenden Ausgleichskosten auf der Frachtrechnung ausgewiesen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel CO2-neutral transportieren
Seite 59 | Rubrik EXTRA NEWS