DB Schenker investiert in KI-basierte AMR-Roboter

DB Schenker nutzt die Technologie des kroatischen Robotikanbieters Gideon Brothers bereits. Bild: Gideon Brothers
DB Schenker nutzt die Technologie des kroatischen Robotikanbieters Gideon Brothers bereits. Bild: Gideon Brothers
Sandra Lehmann
Robotik

DB Schenker investiert in das kroatische Robotik-Start-up Gideon Brothers. Wie der Logistikdienstleister im Juni bekannt gab, nimmt er als Investor an der an der Serie-A-Finanzierungsrunde von insgesamt 31 Millionen US-Dollar teil, mit der die Entwicklung und Vermarktung der auf künstlicher Intelligenz und 3D-Sicht basierenden autonomen mobilen Roboter (AMR) des Start-ups vorangetrieben werden sollen. Xavier Garijo, Vorstand für Kontraktlogistik bei DB Schenker, wird Mitglied im Board of Directors von Gideon Brothers.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DB Schenker investiert in KI-basierte AMR-Roboter
Seite 59 | Rubrik EXTRA NEWS