NSRN startet Logistiknetz für Seidenstraße: New Silk Road Network für kleinere Speditionen

Therese Meitinger
Netzwerk

Um die neue Seidenstraße auch für kleine und mittelgroße Speditionen ohne eigene Präsenz im chinesischen Hinterland zu erschließen, soll im Januar 2020 ein neues Logistiknetz an den Start gehen. Das „New Silk Road Network“ (NSRN) will neben Spediteuren auch Lagerei- und Umschlagfirmen, Lkw-Unternehmen, Zollagenten und andere Dienstleister gewinnen, die zusammen End-to-End-Lösungen im landgestützten China-Verkehr auf die Beine stellen sollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel NSRN startet Logistiknetz für Seidenstraße: New Silk Road Network für kleinere Speditionen
Seite 69 | Rubrik EXTRA NEWS