Therese Meitinger
Nachhaltigkeit
Der Wesselinger Umweltdienstleister Suez Deutschland reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach nachhaltigen Wertschöpfungsketten mit dem Beratungsangebot „Suez Q“. Die neue Beratungssparte soll laut einer Pressemitteilung vom 17. November die Wertschöpfungskette eines Unternehmens weiter zu einem Wertschöpfungskreislauf entwickeln. Dabei werden nach Firmenangaben Produkt, Verpackung und Produktionsabfall als Ressourcenquellen erschlossen. Demnach bündelt die neue Marke drei Services: ein optimiertes Abfallmanagement, kreislauffähige Verpackungsberatung und angewandtes Produktrecycling.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Circular Economy im Fokus
Seite 60 | Rubrik EXTRA NEWS