Melanie Endres
Kommissionieren
Auf dem Messegelände in Stuttgart zeigt die Kardex Group am Beispiel von Onlinehändlern, wie ein Mix aus Groß- und Kleinmengenkommissionierung sowie das Bewegen und Lagern nicht-standardisierter Ladungsträger gehandhabt werden kann und greift dabei unter anderem auch auf VR-Technologien zur Darstellung zurück, so die Angaben des Unternehmens.

Mit ihren modularen Stand-alone-Subsystemen wachse die Kardex Group gemeinsam mit ihren Kunden. Von kleinen, nicht-automatisierten bis hin zu großen und komplexen Systemen können laut Eigenangaben die wachsenden Bedürfnisse von Unternehmen aller Branchen bedient werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Großformatige VR-Area
Seite 111 | Rubrik EXTRA NEWS