Melanie Endres
FTS
Beim Hamburger Intralogistikanbieter Jungheinrich geht es auf der LogiMAT 2020 um die Zukunftsfähigkeit des Lagers. Digitalisierung und Automatisierung stünden dabei laut dem Unternehmen im Fokus.

Auf dem 160 Quadratmeter großen Messestand werden die Hamburger das Zusammenspiel ihrer neusten Fahrerlosen Transportsysteme demonstrieren, heißt es. „Unser Ziel ist es, die Vernetzung unserer Produkte für die Besucher erlebbar zu machen“, so Christian Erlach, Jungheinrich-Vertriebsvorstand. Einen weiteren Schwerpunkt werden Assistenzsysteme bilden, die im Arbeitsalltag entlasten und die Effizienz sowie Sicherheit erhöhen sollen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lager der Zukunft
Seite 113 | Rubrik EXTRA NEWS