Forschungsprojekt entwickelt digitale Bill of Lading

Das Projekt eCONBiL untersuchte die Blockchain-Technologie als Alternative für den Versand von Seefrachtwertpapieren. Bild: vichie81 / AdobeStock
Das Projekt eCONBiL untersuchte die Blockchain-Technologie als Alternative für den Versand von Seefrachtwertpapieren. Bild: vichie81 / AdobeStock
Therese Meitinger
Blockchain
Täglich werden unzählige Waren und Güter per Seefracht durch die ganze Welt verschickt. Damit der Importeur seine Waren und Güter sowie der Exporteur sein Geld risikofrei erhält, werden Wertpapiere als Dokumente – sogenannte Seefrachtkonnossemente – zur Sicherheit transferiert. Dabei legen sie bisher einen weiten Weg per Kurier, Auto oder mit dem Flugzeug zurück.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Forschungsprojekt entwickelt digitale Bill of Lading
Seite 66 | Rubrik EXTRA NEWS