Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Blickkontakt mit dem Fächerschrank

Hahn+Kolb hat einen Fächerschrank im Messegepäck, der sich per Gesichtserkennung öffnen lässt. Bild: Hahn+Kolb
Hahn+Kolb hat einen Fächerschrank im Messegepäck, der sich per Gesichtserkennung öffnen lässt. Bild: Hahn+Kolb
Therese Meitinger
Ausstattun
g Ihren LogiMAT-Auftritt stellt die Hahn+Kolb Group ganz in das Zeichen der Montage von morgen. Am Messestand zeigt der Ludwigsburger Werkzeugdienstleister und Systemlieferant unter anderem intelligente Fächerschränke, die sich per Gesichtserkennung öffnen lassen. Erstmals auf der LogiMAT zu sehen sind Hahn+Kolb zufolge intelligente Fächerschränke für die Betriebsstätte, etwa für die Aufbewahrung persönlicher Gegenstände und benutzerdefinierter Wertgegenstände.

Dank integrierter FaceLock-Technologie erkenne der Schrank den Benutzer, der vor ihm stehe, und öffne vollautomatisch – kontaktlos und in weniger als einer Sekunde, so der Anbieter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Blickkontakt mit dem Fächerschrank
Seite 114 | Rubrik EXTRA NEWS