Zwischen Vision und Versorgung

In krisenhaften Zeiten will die HANNOVER MESSE 2022 Versorgungssicherheit in den Fokus stellen. Dabei kommt der Digitalisierung und grünem Wasserstoff eine zentrale Rolle zu.

Die Plattform Festo A/X des Automatisierers Festo soll KI-basierte Echtzeitanalysen zum Zustand von Geräten und Anlagen ermöglichen. Bild: Festo
Die Plattform Festo A/X des Automatisierers Festo soll KI-basierte Echtzeitanalysen zum Zustand von Geräten und Anlagen ermöglichen. Bild: Festo
Therese Meitinger
Messe

Alles bleibt anders – und es bleibt herausfordernd: Zwei Jahre Coronapandemie haben in der industriellen Produktion und den weltweiten Lieferketten ihre Spuren hinterlassen. Nun kommen unkalkulierbare Risiken aus dem Ukraine-Krieg hinzu. Es sehe so aus, als komme die Industrie aus dem Krisenmodus nicht heraus, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, als er im März die Schwerpunkte der diesjährigen HANNOVER MESSE vorstellte. Aktuell verschärften die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine bestehende Problemlagen wie Versorgungsengpässe oder steigende Energiepreise zusätzlich.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwischen Vision und Versorgung
Seite 50 bis 53 | Rubrik EXTRA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.