Neue Form der Paketzustellung

Ein Mikrodepot bildet den Schlüsselbaustein des Projekts Paket-KV-MD2 in Magdeburg, mit dem die Paketzustellung auf der letzten Meile grundlegend verändert werden soll.

Weihten das Mikrodepot ein (v.l.n.r.): Mario Schröter, Marco Fehrecke (Mediengruppe Magdeburg), Professor Hartmut Zadek und Andreas Franke. Bild: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Weihten das Mikrodepot ein (v.l.n.r.): Mario Schröter, Marco Fehrecke (Mediengruppe Magdeburg), Professor Hartmut Zadek und Andreas Franke. Bild: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Gunnar Knüpffer
Letzte Meile

Mit einem smarten Mikrodepot wurde im Mai ein Schlüsselbaustein des neuen Zustellkonzepts der „Letzten Meile“ in Stadtfeld Ost in Magdeburg eingeweiht. Dieses funktioniert im Zusammenspiel mit einem UrbanHub in der Magdeburger Bahnhofstraße, verteilt aufgebauten stationären Paketstationen von Pakadoo, Akku-Lade- und Wechselstationen von Swobbee, mobilen Paketstationen von FIApro sowie bereits im Stadtbild sichtbaren Paket-Raketen (E-Lastenräder) der Biber Post vom Hersteller Onomotion. Das teilte das Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Universität Magdeburg am Eröffnungstag mit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Form der Paketzustellung
Seite 58 | Rubrik EXTRA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.