Werbung
Werbung
Werbung
Unter dem Motto „4.0 NOW“ will Sick den Besuchern einen Einblick in die smarte Fertigung geben. Bild: Sick
Werbung
Werbung
Melanie Endres
Industrie 4.0
Die Sick AG will auf der HANNOVER MESSE präsentieren, wie durch Sensorintelligenz und Datentransparenz die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette möglich wird. Unter dem Motto „4.0 NOW“ bekommen die Besucher einen Einblick in die smarte Fertigung des Sick-Standortes in Freiburg.

Dafür öffnet Sick die Tore und will Besucher auf dem Messestand in Hannover per Live-Stream an der Fertigung teilhaben lassen. Automated Guided Carts (AGC) ziehen ihre Kreise, beliefern Produktionsroboter und transportieren fertige Produkte ab. Per Dashboard sollen die Kennzahlen des 600 Kilometer entfernten Standortes abgerufen werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Per Livestream nach Freiburg
Seite 66 | Rubrik EXTRA
Werbung