Werbung
Werbung
Werbung

Nur mieten statt kaufen

In der Intralogistik zeichnet sich ein neuer Angebotstrend ab: Fördertechnik zur Miete. Ein erster Anbieter verweist auf ein erfolgreiches Geschäftsmodell.

Auch zum Mieten: eine Sortieranlage von Next Intralogistics. Bild: Next Intralogistics
Auch zum Mieten: eine Sortieranlage von Next Intralogistics. Bild: Next Intralogistics
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Fördertechnik

Die Flurförderzeuge-Hersteller bieten sie längst, die Softwareentwickler haben den Weg mit ihren Cloudlösungen inzwischen ebenfalls beschritten – nur die Maschinen- und Anlagenbauer verhalten sich (noch) zögerlich: Mietgeschäfte. Für Fördertechnik werden sie im Markt kaum angeboten. Ein Nischenmarkt, in dem bislang lediglich etwa mobile Schüttgutförderanlagen (Kleeschulte GmbH & Co. KG, Büren), Fördergurte (Gebrüder Groß GmbH, Vierkirchen) und vereinzelt Förderbänder (Hako-Tec e.K., Königsbrunn) angeboten werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nur mieten statt kaufen
Seite 64 bis 65 | Rubrik EXTRA
Werbung