Werbung
Werbung
Werbung

Nur mieten statt kaufen

In der Intralogistik zeichnet sich ein neuer Angebotstrend ab: Fördertechnik zur Miete. Ein erster Anbieter verweist auf ein erfolgreiches Geschäftsmodell.

Auch zum Mieten: eine Sortieranlage von Next Intralogistics. Bild: Next Intralogistics
Auch zum Mieten: eine Sortieranlage von Next Intralogistics. Bild: Next Intralogistics
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Fördertechnik

Die Flurförderzeuge-Hersteller bieten sie längst, die Softwareentwickler haben den Weg mit ihren Cloudlösungen inzwischen ebenfalls beschritten – nur die Maschinen- und Anlagenbauer verhalten sich (noch) zögerlich: Mietgeschäfte. Für Fördertechnik werden sie im Markt kaum angeboten. Ein Nischenmarkt, in dem bislang lediglich etwa mobile Schüttgutförderanlagen (Kleeschulte GmbH & Co. KG, Büren), Fördergurte (Gebrüder Groß GmbH, Vierkirchen) und vereinzelt Förderbänder (Hako-Tec e.K., Königsbrunn) angeboten werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nur mieten statt kaufen
Seite 64 bis 65 | Rubrik EXTRA
Werbung