Werbung
Werbung
Werbung
Probleme soll Lesara auch im neuen Logistikzentrum in Erfurt gehabt haben. Bild: Lesara
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
E-COMMERCE
Der Fast-Fashion-Onlinehändler Lesara AG hat nach Angaben des „Handelsblatts“ am 9. November einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung für das Unternehmen selbst sowie für die Logistiktochter des Händlers, die Lesara Logistics SE, beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg gestellt. Der Meldung des „Handelsblatts“ zufolge muss sich der Modehändler alle größeren Ausgaben ab jetzt vom zuständigen Sachverwalter, dem Potsdamer Anwalt Christian Graf Brockdorff, absegnen lassen.

Laut dem Wirtschaftsblatt ist dem Fashion-Start-up, das seit 2013 am Markt ist, das Geld ausgegangen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lesara ist pleite
Seite 68 | Rubrik EXTRA
Werbung