Werbung
Werbung
Werbung

Logistik 4.0 beherzt im Visier

Dem Hype um kognitive Technologien sowie der Forderung nach Vernetzung und Kollaboration begegnet die Intralogistik pragmatisch und kreativ.

Bild: Fotolia/Olivier Le Moal
Bild: Fotolia/Olivier Le Moal
Werbung
Werbung
László Dobos
Blitzumfrage

Künstliche Intelligenz. Machine Learning. Vernetzung. Mensch-Maschine-Interaktion. Das sind einige der wichtigsten Trendthemen, die derzeit in der Logistik kursieren. Doch wie stehen Intralogistikanbieter und Wissenschaftler zu diesen Punkten? LOGISTIK HEUTE wollte das von Ausstellern auf der CeMAT 2018 und der HANNOVER MESSE 2018 wissen und startete eine kleine Blitzumfrage unter Intralogistikexperten. Auf der Agenda standen die oben erwähnten Trendthemen. Die Redaktion wollte erfahren, welche Perspektiven sich für die Intralogistik eröffnen, welche Chancen und Risiken gesehen werden und wo möglicherweise weiterer Handlungsbedarf besteht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Logistik 4.0 beherzt im Visier
Seite 52 bis 54 | Rubrik EXTRA
Werbung