Finden statt suchen

Der Metallverarbeiter Arnold nutzt eine Track&Trace-Lösung des Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf. Warum es dabei nicht nur ums Finden geht.

Digitale Karte der Halle: Mit der Lokalisierungslösung lässt sich der Standort eines markierten Teils bis auf wenige Zentimeter genau bestimmen. Bild: Trumpf
Digitale Karte der Halle: Mit der Lokalisierungslösung lässt sich der Standort eines markierten Teils bis auf wenige Zentimeter genau bestimmen. Bild: Trumpf
Sandra Lehmann
Auto-ID

Mit 1.000 kleinen Lokalisierungshelfern setzt die Arnold AG auf volle Transparenz in der Fertigung. Damit ist der Spezialist für Metallverarbeitung nicht nur seinen Aufträgen auf den Fersen, sondern bringt auch die Digitalisierung im Unternehmen weiter in Schwung. Mehrere Hundert Aufträge durchlaufen bei Arnold gleichzeitig die Fertigung – Teile für die Industriezulieferung, Sonderanfertigungen von metallischen Kunstobjekten namhafter Künstler oder Edelstahlelemente für Megayachten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Finden statt suchen
Seite 56 bis 57 | Rubrik EXTRA