Werbung
Werbung
Werbung

Trends in der Handelslogistik

Den Einzelhandel wirbeln Themen wie E-Commerce, Omnichannel-Vertrieb oder Big Data auf. In diesem Umfeld können sich Händler mit ihrer Logistik vom Wettbewerb abheben.

Im Einzelhandel ändert sich im Moment vieles. Jetzt gilt es, die Positionen für morgen zu sichern. Bild: Vege/Fotolia
Im Einzelhandel ändert sich im Moment vieles. Jetzt gilt es, die Positionen für morgen zu sichern. Bild: Vege/Fotolia
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Analyse

Handelslogistik ist ein breites Feld: vom Versandhandel alter Couleur zum stationären Handel, vom Einzel- bis zum Großhandel, vom Lebensmitteleinzelhandel und Fast Moving Consumer Goods über den textilen Handel bis zum Heimwerkerbereich und Baustoffhandel. Generelle Trends zu formulieren ist entsprechend mutig. Und doch: Wesensbestimmend ist einheitlich funktional immer das Beschaffen, Bevorraten und Verfügbarmachen von Ware. Die Handelslogistik setzt das um, mit ihrer Hilfe überbrückt der Händler für seine Ware Raum und Zeit. Damit ist auch klar, dass die Handelslogistik den Trends im Handel folgt, diese umsetzt beziehungsweise umsetzbar macht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Trends in der Handelslogistik
Seite 66 bis 67 | Rubrik EXTRA
Werbung