Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Transportketten werden immer komplexer und globaler. Doch es gibt auch noch „weiße Flecken“ für die weltweite Logistik: An der Dualen ­Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart wurde jetzt ein Forschungsprojekt durchgeführt, das Transport, Umschlag und Lagerung in der Antarktis untersucht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Antarktische Logistik? Ein Alptraum!
Seite | Rubrik
Werbung