Werbung
Werbung
Werbung

Zukünftig zustellen – was KEP-Dienste jetzt ändern müssen

Newsletter-Editorial:

Guten Tag, neulich bin ich im Netz über meine bisher liebste Twitterperle überhaupt gestolpert: „Wie heißt Stubenarrest für Erwachsene? Ihr Paket wird zwischen 08.00 und 18.00 Uhr geliefert.“

Fand ich lustig, weil so viel Wahres darin steckt. Was mich und mit Sicherheit viele andere zum Schmunzeln gebracht hat, könnte Onlinehändler und ihre KEP-Anbieter jedoch schon bald in Bedrängnis bringen. Das legt zumindest eine aktuelle Studie des Logistikdienstleisters Deutsche Post DHL nahe, die in Kooperation mit Euromonitor entstanden ist.

Demnach werden Paketempfänger – wenig überraschend – nicht nur immer anspruchsvoller, sondern vor allem mehr. Bis zu 600 Millionen Menschen sollen laut der DHL bis 2030 zusätzlich in urbanen Ballungsräumen leben. Sie schnell, pünktlich und ihren Bedürfnissen entsprechend zu beliefern sei eine Kernherausforderung der Zukunft. Dazu sind dem Logistikdienstleister zufolge vor allem neue Ansätze in Sachen Liefernetzwerk und Transport, aber auch in der Lagerverwaltung notwendig.

Begegnen sollen KEP-Dienstleister und Unternehmen diesen Herausforderungen mit flexibleren Liefernetzwerken, einer stärkeren Automation und einem besseren Datenmanagement. Vor allem aber sollen sie der letzten Meile mehr Aufmerksamkeit schenken – und damit auch ihren Kunden. Wie genau alle Marktbeteiligten das schaffen können, lesen Sie in unserer News der Woche. Und vielleicht gehören die Zeiten des Stubenarrests dann ja bald der Vergangenheit an.

Eine spannende Lektüre ohne Wartezeit wünscht Ihnen

Sandra Lehmann
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren

Werbung
Werbung

Weitere Newsletter-Editorials

Guten Tag, nach der Einführung von künstlicher Intelligenz werden wir „nie wieder in die analoge Welt von heute zurückkehren“. Diese Aussage stammt nicht von mir, sondern von Prof. Dr.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Guten Tag, heute Vormittag wurde wohl nicht nur in Stuttgart auf der Eröffnungsfeier der Intralogistik-Fachmesse LogiMAT gejubelt, sondern auch in Croix bei Lille, in Wiesbaden und in Pfullingen.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Guten Tag, die Niederlande sind ein kleines Land und werden dementsprechend oft unterschätzt. Doch wer die Nation am Ijsselmeer auf Frikandel, Tulpen und van Gogh reduziert, begeht einen Fehler.

Sandra Lehmann
Redakteurin

Guten Tag, noch eine Woche, dann ist es so weit. Die LogiMAT 2019, 17. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, öffnet die Tore. Vom 19. bis 21.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Guten Tag, Handelskonflikte, der Brexit, Lieferanteninsolvenzen, Erdbeben, Vulkanausbrüche oder Wirbelstürme – gerade unsere heutigen, globalisierten Supply Chains sind vielen Risiken ausgesetzt.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Werbung