Tag der Logistik: Jetzt aber ran ans Image

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihr Image gemacht? Klar überlegt man sich, was man für einen Eindruck auf andere macht, wie Aussehen, Handeln oder Aussagen auf andere wirken beziehungsweise wirken könnten. In Zeiten von Internet und Social Media hat die Selbstvermarktung allerdings ganz neue Dimensionen erreicht. Da wird geteilt, gepostet und gelikt auf Teufel komm raus – für was? Eben auch ein bisschen zur Selbstdarstellung. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin absoluter Social-Media-Fan – beruflich wie auch privat. Doch dieser Trend führt uns vor Augen, wie sehr wir uns auch abhängig machen von „Gefällt mir“-Angaben und Retweets. „Wie wirke ich auf andere“ oder ganz banal gesagt: Das Image wird plötzlich auch in Followern messbar.

Hätte die Logistik einen Facebook- oder Twitter-Account, dann hätte sie wohl eher wenige Follower. Denn mit ihrem Image haben zumindest Teile der Logistik ein echtes Problem – und das nicht erst seit dem Social-Media-Trend oder den Wallraff-Enthüllungsreportagen über schlechte Arbeitsbedingungen bei Amazon. Trotz der wiederholten Betonung, der drittgrößte Wirtschaftsbereich zu sein, kann man der breiten Öffentlichkeit nicht richtig vermitteln, was Logistikfirmen tagtäglich leisten. Ich sage das aus leidvoller Erfahrung. Denn seitdem ich seit gut zwei Jahren erkläre, dass ich für ein Fachmagazin für Logistik arbeite, erhalte ich jedes Mal die gleiche Reaktion. „Ach ja, du schreibst also über Lkw!“ Äh, nein, viel mehr als das – über Supply Chain Management, Digitalisierung, Automatisierung und so vieles mehr.

Und damit auch endlich alle, die so gerne im Onlineshop bestellen oder einfach nur im Supermarkt zu jeder Zeit alles einkaufen möchten, erfahren, was Logistikfirmen leisten, öffnen sie einmal im Jahr ihre Türen – genau heute zum Tag der Logistik (siehe News der Woche). Interessierte können dann bei Ikea einmal hinters Billy-Regal schauen oder beim Drogeriemarkt dm verfolgen, wie die Balea-Seife in die Filiale kommt. Und wer dann doch noch Lkw sehen will, der ist mit Sicherheit etwa bei Dachser oder einem anderen Dienstleister richtig.

Einen schönen Tag der Logistik wünscht Ihnen

Nadine Bradl
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, was fällt Ihnen spontan zum Thema Italien ein? Welche Assoziationen und Schlagwörter auch immer Ihnen in den Sinn kommen – das Wort Logistik-Innovationen war wahrscheinlich nicht dabei.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein ungewöhnliches Quartett übernahm am 13.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, „Es geht nur gemeinsam“ – diesen Satz hat man in der vergangenen Zeit im Wirtschaftsfeld Logistik immer wieder gehört.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing möchte die Spediteure mit einem Sofortprogramm beim Umstieg auf umwelt- und klimafreundliche Technologien unterstützen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, defekte Geräte, die kurzerhand entsorgt werden, obwohl man sie reparieren könnte, sollen endlich der Vergangenheit angehören. Das EU-Parlament hat am 23.

Sandra Lehmann
Redakteurin