Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, eine riesige, bedrohliche Gestalt zeichnet sich am Horizont ab. Sie wirft einen furchtbaren Schatten über die Wüste „Ende der Welt“, in der Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer sich verirrt haben. Jim Knopf hat Angst, er würde am liebsten nicht weitergehen. Doch mit zitternden Knien folgt er Lukas in Richtung des vermeintlichen Monsters. Auf dem Weg spricht er sich selber Mut zu – und etwas Unerwartetes geschieht: Der vermeintliche Riese wird immer kleiner, je näher die beiden ihm kommen. Am Ende steht ein Scheinriese, der freundliche Herr Tur Tur.

Zugegeben: Die Episode aus Michael Endes 1960 erschienenen Kinderbuch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ hat auf den ersten Blick wenig mit dem Geschäftsfeld Logistik zu tun. Die Moral, die hinter der Metapher steckt, dagegen durchaus: „Man muss sich nur trauen.“ Genau genommen ist Mut mehr denn je gefordert in einem Wirtschaftsbereich, der sich mit – sehr realen – Herausforderungen wie Fachkräftemangel, der Digitalisierung oder einer abgekühlten Konjunktur konfrontiert sieht.

„Mutig machen“ will auch die Bundesvereinigung Logistik (BVL), die eine entsprechende Kampagne gestartet hat. Sie soll Menschen ermutigen, aktuellen Herausforderungen tatkräftig zu begegnen, statt sich von der Angst vor negativen Konsequenzen ausbremsen zu lassen. Nicht nur hat die BVL ihren Jahreskongress (23. bis 25. Oktober in Berlin) unter das Motto „Mutig machen“ gestellt. Sie hat auch ein Onlinedossier eingerichtet, das unter dieser Losung auf vielfältige Weise inspirieren soll: Neben mutigen Pionieren stehen hier Geschichten von Start-up-Gründern und erfahrenen Unternehmern. Und Einblicke aus der Wissenschaft verraten, wo Mut in unserem Gehirn entsteht.

Genug Mut also, um gegen Scheinriesen wie echte Riesen gewappnet zu sein. Mehr über die Kampagne lesen Sie in unserer News der Woche.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht Ihnen

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Verpackungsmüllberge in Europa sollen schrumpfen. 2021 fielen nach Angaben von Eurostat in der Europäischen Union insgesamt 84,3 Millionen Tonnen Abfälle aus Primär- und Sekundärverpackungen an.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, als Anfang der 90er-Jahre der E-Commerce als Handelsform in Deutschland aufkam, sah das Postwesen hierzulande noch so aus: Der Brief war postalisch das Kommunikationsmittel Nummer eins und Pakete wurde

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, bei der Deutschen Bahn ist das einstige Zielbild des integrierten Logistikkonzerns passé.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, mit welchen Themen sich Verantwortliche im Wirtschaftsbereich Logistik im ersten Halbjahr 2024 beschäftigt haben, zeigt diese Aufstellung über die am häufigsten aufgerufenen Online-Veröffentlichungen a

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Containerschiffreederei A.P. Moeller Maersk AS plant, im zweiten Halbjahr dieses Jahres einen 70.000 Quadratmeter großen Logistikneubau von DLH im Fischereihafen von Bremerhaven zu beziehen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur