Paketkästen: ParcelLock will für Furore sorgen

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag,

vergebliche Zustellversuche sind für die Kunden in erster Linie ärgerlich, für die KEP-Dienste sind sie sehr teuer. Die Logistikdienstleister machen sich deshalb nicht erst seit gestern Gedanken darüber, wie die Sendung gleich beim ersten Mal erfolgreich an den Mann oder die Frau gebracht werden kann. DPD, GLS und Hermes greifen jetzt mit einem neuen anbieterneutralen Paketkasten-Schließsystem den Rivalen Deutsche Post DHL an. Im Sommer 2016 sollen ein Paketkasten und eine Pakettasche mit dem „ParcelLock“-System auf den Markt kommen (siehe News der Woche). Der Wunsch der Macher: Auch andere Paket- und Lieferdienste sollen das ParcelLock-System nutzen, damit es eine möglichst weite Verbreitung findet.

Wird ParcelLock sich durchsetzen, oder gehört doch einer der anderen Aufbewahrungslösungen die Zukunft? Am Markt tut sich derzeit einiges. Der DHL-Paketkasten jedenfalls hatte seinen Marktstart schon im vergangenen Jahr. Die Frage von LOGISTIK HEUTE, ob DHL ab Sommer 2016 auch in das anbieterneutrale ParcelLock-System zustellen werde, verneinte gestern eine Sprecherin. Eine Kooperation mit den direkten Wettbewerbern sei nicht geplant.

Eine informative Newsletter-Lektüre wünscht

Matthias Pieringer Stellvertretender Chefredakteur LOGISTIK HEUTE

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Standpunkte können weit auseinanderliegen, selbst in einem Regierungsbündnis. Die Ampelkoalition hat dies nun wieder anschaulich unter Beweis gestellt.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)