Logistikimmobilieninvestments: Nachfrage übertrifft Angebot

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Angebotsmangel, Nachfrageüberhang, Transaktionsvolumen und Renditekompression – die Fachsprache bringt bizarre Wortzusammensetzungen hervor. In unserer News der Woche, die sich um die Resultate im ersten Halbjahr 2019 auf dem deutschen Logistikimmobilieninvestmentmarkt dreht, finden Sie alle diese Begriffe wieder. Denn ohne diese kommt man nicht aus, wenn man die Trends und Entwicklungen rund um den Erwerb von Logistikzentren & Co. treffend beschreiben will.
 
Viel Freude beim Lesen des Newsletters wünscht
 
Matthias Pieringer
Chefredakteur LOGISTIK HEUTE
 
PS: Bleiben Sie logistisch immer am Ball und folgen Sie LOGISTIK HEUTE auch in den sozialen Medien auf LinkedIn, Xing, Facebook, Twitter und Youtube.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Ranglisten sind etwas Wunderbares. Sie bringen Ordnung ins Chaos und geben beispielsweise einen Überblick über Leistungen in der Wirtschaft, im Sport oder in anderen Lebensbereichen.
 

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, was fällt Ihnen spontan zum Thema Italien ein? Welche Assoziationen und Schlagwörter auch immer Ihnen in den Sinn kommen – das Wort Logistik-Innovationen war wahrscheinlich nicht dabei.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein ungewöhnliches Quartett übernahm am 13.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, „Es geht nur gemeinsam“ – diesen Satz hat man in der vergangenen Zeit im Wirtschaftsfeld Logistik immer wieder gehört.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing möchte die Spediteure mit einem Sofortprogramm beim Umstieg auf umwelt- und klimafreundliche Technologien unterstützen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur