Fahrermangel – vom Suchenden zum Ausbilder

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, unregelmäßige Arbeitszeiten, selten daheim, dafür auf überfüllten Autobahnen zu Hause: Die Rede ist vom Fern- oder auch Lkw-Fahrer. Und, die Kurzbeschreibung verrät es schon – nicht gerade der beliebteste Job. In einem aktuellen Ranking der Berufe, die deutsche Arbeitnehmer auf gar keinen Fall ausüben wollen, landet der Brummifahrer auf Platz drei. Unbeliebter sind nur noch Versicherungsvermittler und Politiker, die Platz eins und zwei der Wertung einnehmen.
 
Eine denkbar schlechte Ausgangslage für Logistikdienstleister und Speditionen, die gerade händeringend neues Fahrpersonal suchen. Deshalb arbeiten viele Unternehmen aus dem Logistik- und Transportbereich derzeit vor allem an ihrem Image und daran, Nachwuchs zu rekrutieren. Einen relativ neuen Weg schlägt dabei nun der Lebensmittellogistiker Nagel-Group ein. Die Versmolder haben in Schwerin eine Fahrschule für Berufskraft- und Lkw-Fahrer aufgekauft und zum „Nagel Driving Center“ umfunktioniert. Als Teil der Nagel-Fahrer-Akademie sollen hier zukünftig nicht nur Nachwuchsfahrer ausgebildet werden, sondern auch erfahrene Lenker Schulungen erhalten. Zum Beispiel zu gewissen Sicherheitsaspekten, die insbesondere im Lebensmittelbereich eine Rolle spielen – wie etwa dem korrekten Umgang mit Kühlaggregaten. Eine Idee, die man bisher nur im Ausland fand. Vergangenes Jahr hatte bereits die niederländische Spedition Melis eine eigene Lkw-Fahrschule gegründet.

Im Übrigen schlägt der Dienstleister mit seinem Vorstoß zwei Fliegen mit einer Klappe: Das nun hauseigene Driving Center darf sowohl Berufskraftfahrer als auch die dazugehörigen Fahrschullehrer ausbilden. Und Letztere seien noch deutlich seltener zu finden als geeignetes Fahrpersonal. Mehr dazu lesen Sie in unserer News der Woche.
 
Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht

Sandra Lehmann
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Verpackungsmüllberge in Europa sollen schrumpfen. 2021 fielen nach Angaben von Eurostat in der Europäischen Union insgesamt 84,3 Millionen Tonnen Abfälle aus Primär- und Sekundärverpackungen an.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, als Anfang der 90er-Jahre der E-Commerce als Handelsform in Deutschland aufkam, sah das Postwesen hierzulande noch so aus: Der Brief war postalisch das Kommunikationsmittel Nummer eins und Pakete wurde

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, bei der Deutschen Bahn ist das einstige Zielbild des integrierten Logistikkonzerns passé.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, mit welchen Themen sich Verantwortliche im Wirtschaftsbereich Logistik im ersten Halbjahr 2024 beschäftigt haben, zeigt diese Aufstellung über die am häufigsten aufgerufenen Online-Veröffentlichungen a

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Containerschiffreederei A.P. Moeller Maersk AS plant, im zweiten Halbjahr dieses Jahres einen 70.000 Quadratmeter großen Logistikneubau von DLH im Fischereihafen von Bremerhaven zu beziehen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur