Werbung
Werbung
Werbung

Entfristungspraxis: Ist die Kritik an Deutsche Post DHL gerechtfertigt?

Newsletter-Editorial:

Guten Tag,

die Kriterien der Entfristungspraxis von Zusteller-Arbeitsverträgen bei Deutsche Post DHL (siehe News der Woche) mag man einerseits in Teilen nachvollziehen können. Andererseits werfen sie aber auch Fragen auf: Was sollen Krankheitstage über die Eignung eines Beschäftigten für seinen Job oder die Qualität seiner Arbeit aussagen?

Bei Zustellern seien Geschwindigkeit und Unfallfreiheit aus seiner Sicht „legitime Kriterien, um die Arbeitsqualität zu messen und über eine Übernahme zu entscheiden“, sagte zum Beispiel der Arbeitsrechtler Michael Henn „ZEIT ONLINE“ in einem Interview. Ein Kriterium, die maximal 20 Krankheitstage, halte er allerdings für problematisch, so der Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Politiker wie Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Gewerkschafter bringt das Post-Konzept auf die Palme. Der Konzern selbst kann die Kritik nicht nachvollziehen. Unabhängig davon, wie der Konflikt um die Vorgehensweise des Logistikdienstleisters ausgeht – gut ist jedenfalls, dass eine neue Diskussion über das Streitthema Vertragsbefristungen in Gang gekommen ist.

Das wird auch den einen oder anderen Jobbewerber aufrütteln: Augen auf bei der Arbeitgebersuche und – wenn man aufgrund von Angebot und Nachfrage die Wahl hat – konsequent die für sich vorteilhaftere Alternative wählen. Eben das Unternehmen, das unbefristet einstellt.

Eine informative Newsletterlektüre wünscht

Matthias PieringerStellv. Chefredakteur LOGISTIK HEUTE

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren

Werbung
Werbung

Weitere Newsletter-Editorials

Guten Tag, als Redakteurin bei LOGISTIK HEUTE bin ich mir bewusst, wie vielseitig und wichtig die Logistik ist.

Melanie Endres
Redakteurin

Guten Tag, die Würfel sind gefallen: Die Sieger der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2019“ von LOGISTIK HEUTE und der Bundesvereinigung Logistik (BVL) sind heute Abend auf einer feierlichen Award Nig

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Guten Tag, um die Situation der Intralogistik-Messemarke CeMAT zu beschreiben, kann man gut ein Bild aus der Musikwelt bemühen: Die CeMAT geht 2020 in Hannover nicht mehr ins Studio, tourt aber nach wie vor durch

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Guten Tag, „Definitely maybe“ betitelten die Britpopper von Oasis ihr 1994 erschienenes Debutalbum – frei übersetzt: Nichts Genaues weiß man nicht.

Therese Meitinger
Redakteurin

Guten Tag, 102,3 ist eine Zahl, über die in dieser Woche sicher so einige gestolpert sind.

Therese Meitinger
Redakteurin
Werbung