DHL Global Trade Barometer: Künstliche Intelligenz wertet die Handelslogistik aus

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag,

in den globalen Lieferketten fallen Unmengen von Daten an – Tendenz steigend. Aber was soll und kann man mit diesen Logistikdaten anfangen? Die Daten nur zu sammeln, bringt nichts. Für die erfolgreiche Auswertung großer Datenmengen gilt es, ein Erkenntnisziel zu formulieren.

Das hat DHL getan. Dem Logistikdienstleister geht es mit dem neuen „DHL Global Trade Barometer“ um nichts Geringeres, als die derzeitige und die künftige Entwicklung des Welthandels abzubilden. Um den Indexwert für den Welthandel zu ermitteln, kommen Künstliche Intelligenz und statistische Methoden zum Einsatz.

Das DHL Global Trade Barometer trifft Vorhersagen für einen Zeitraum von drei Monaten. Diese Prognosen will der Logistikdienstleister – wenig überraschend – nutzen, um die Kunden im Supply Chain Management zu unterstützen. Und auch die eigenen internationalen Logistikaktivitäten möchte DHL mithilfe des Frühindikators stärken.

Also drei Monate Vorsprung für DHL und die Kundschaft? Wie zutreffend die Prognosen sind, wird die Zukunft zeigen. Was das DHL Global Trade Barometer für Januar 2018 anzeigt, lesen Sie in der News der Woche.

Eine gewinnbringende Newsletterlektüre wünscht

Matthias PieringerStellv. Chefredakteur LOGISTIK HEUTE

 

P.S.: Weniger als drei Monate in der Zukunft liegt übrigens die LogiMAT 2018 in Stuttgart, die vom 13. bis 15. März ihre Messetore öffnet. Keine Vorhersage, sondern eine Vorschau, welche neuen Produkte und Services die Aussteller auf der Intralogistik-Leistungsschau präsentieren, finden Sie ab sofort im LOGISTIK HEUTE Online-Special zur LogiMAT 2018.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein Schwarzer Schwan steht in der Finanzwirtschaft für ein unerwartetes und unwahrscheinliches Ereignis in der Zukunft, das aber erhebliche Auswirkungen hat.

Therese Meitinger
Redakteurin