Der neue Suezkanal – Jahrhundertprojekt oder Infrastrukturflop?

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

jetzt ist er endlich offen: Der neue Suezkanal darf seit heute auch offiziell von Fracht- und Passagierschiffen aus aller Welt befahren werden. Die 150 Jahre alte Transitstrecke zwischen dem Nordatlantik und dem Indischen Ozean hat innerhalb des vergangenen Jahres eine zweite Fahrrinne erhalten und verspricht so mehr Kapazitäten für alle Schiffsbetreiber, die auf dem Weg von Europa nach Asien den Umweg über Afrika vermeiden wollen. Kein Wunder also, dass rund um den Erdball vor allem Reedereien der feierlichen Einweihung des Neubaus durch Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al Sisi entgegengefiebert haben. Nicht zuletzt in Ägypten selbst, wo man sich von dem Jahrhundertprojekt insbesondere neue Jobs und eine Aufbesserung der recht klammen Staatskasse verspricht. In Regierungskreisen ist gar von einer Verdreifachung der heutigen Einnahmen bis 2023 die Rede. Erwartungen, die Logistikexperten nur sehr bedingt teilen. Sie werfen Ägyptens Regierung vor, ohne seriöse Analysen pauschale Versprechen in die Welt zu posaunen, die sich am Ende womöglich nicht umsetzen lassen. Ohnehin, so bemängeln Kritiker, hänge die Höhe der Einnahmen mehr vom Dieselpreis und der allgemeinen Weltkonjunktur ab als von der Größe des Kanals. Bereits ohne die Erweiterung seien die Transitkapazitäten der weltweit größten Wasserstraße nie komplett ausgeschöpft worden.

Es bleibt also abzuwarten, ob sich das Mammutprojekt tatsächlich als „Geschenk an die Welt“ oder doch eher als wirtschaftlicher Flop erweist. Bis es so weit ist, können Sie in unserer News der Woche nachlesen, welche Chancen und Risiken der neue Suezkanal darüber hinaus noch zu bieten hat.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht

Sandra Lehmann
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) bleibt ein Stein des Anstoßes – das zeigte sich auf den in dieser Woche stattfindenden CONFERENCE DAYS des HUSS-VERLAGs: In der von der Frachten

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, gebrauchte Textilien zu recyceln und im besten Falle etwas Neues daraus entstehen zu lassen, ist aktuell nötiger denn je.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, das Wirtschaftsfeld Logistik steckt mitten in einer „Triple Transformation“ hin zu einer klimaneutralen, digitalen und kooperativen Logistik, besagt der Expertenkreis der Initiative zur Prognose der En

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Ranglisten sind etwas Wunderbares. Sie bringen Ordnung ins Chaos und geben beispielsweise einen Überblick über Leistungen in der Wirtschaft, im Sport oder in anderen Lebensbereichen.
 

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, was fällt Ihnen spontan zum Thema Italien ein? Welche Assoziationen und Schlagwörter auch immer Ihnen in den Sinn kommen – das Wort Logistik-Innovationen war wahrscheinlich nicht dabei.

Sandra Lehmann
Redakteurin