BME-Symposium 2016: Wieso Einkauf und Logistik neu denken müssen

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Donald Trump wird neuer US-Präsident – was dies für uns Deutsche und Europäer bedeutet, war gestern auch bei der Eröffnung des 51. Symposiums Einkauf und Logistik des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) in Berlin ein großes Thema. Dr. Klaus von Dohnanyi, ehemaliger Bundesminister für Bildung und Forschung, fand in seiner Keynote kluge Worte. Er machte deutlich, dass die USA andere Interessen verfolgen als Europa. „Wir müssen selbstständig werden und brauchen eine kritischere und mutigere Debatte über unser Verhältnis zu den USA“, sagte von Dohnanyi. Die Europäische Union muss seiner Meinung nach mehr sein als eine Freihandelszone. Es gelte, ein europäisches Bewusstsein zu entwickeln und Mut zur Zivilcourage zu haben.
 
Der ehemalige Erste Bürgermeister von Hamburg forderte zudem eine ehrlichere Diskussion darüber, wie die Globalisierung so gestaltet werden kann, dass sie nicht so eine zerstörerische Dynamik für die Gesellschaften entfache.
 
Zuvor hatte sich Horst Wiedmann, BME-Vorstandsvorsitzender, eher den Einkaufs- und Logistikfachthemen gewidmet – in seiner Eröffnungsrede wurde ebenso klar, dass wir uns in Zeiten des Wandels befinden. Wieso Verantwortliche für die Agenda 2030 in Einkauf und Logistik neu denken und aus alten Mustern ausbrechen müssen, lesen Sie in der News der Woche.
 
Es grüßt Sie herzlich vom 51. BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin
 
Matthias Pieringer
Stellv. Chefredakteur LOGISTIK HEUTE

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein Schwarzer Schwan steht in der Finanzwirtschaft für ein unerwartetes und unwahrscheinliches Ereignis in der Zukunft, das aber erhebliche Auswirkungen hat.

Therese Meitinger
Redakteurin