Arbeitsmarkt: Wird Logistik doch noch zum attraktiven Berufsfeld?

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ist der Ruf erst ruiniert … lange Zeit galt das schlechte Image der Logistik als Bremsklotz Nummer eins, wenn es um die Attraktivität von Jobs in dem Wirtschaftszweig ging. Langweilig und unsexy seien vor allem die Tätigkeiten im Lager oder in der Kommissionierung. Und auch im mittleren und höheren Management rissen sich Arbeitnehmer nicht gerade darum, in die Logistik einzusteigen. Entsprechend hoch ist bis dato der Fach- und Arbeitskräftemangel in diesem Wirtschaftssektor – obwohl für das Image der Logistik inzwischen jede Menge Leute die Werbetrommel rühren.

Vielleicht fruchtet dieses jahrelange Engagement nun aber auch langsam. Zumindest gibt eine kürzlich erschienene Erhebung des Recruiting-Portals Glassdoor Anlass zur Hoffnung (siehe News der Woche). Dort ermittelte man nämlich im Zeitraum vom 1. bis zum 30. Juni dieses Jahres die Top Ten der meist gesuchten Berufsgruppen auf dem Portal. Zu finden sind unter den zehn Spitzenreitern nicht nur der Bereich Logistik selbst, sondern auch die Felder Einkauf und Supply Chain Management.

Das ist nicht nur von Vorteil, weil das Portal derzeit in allen drei Berufsgruppen eine hohe Anzahl offener Stellen ausweist. Vielmehr lasse das Ergebnis Glassdoor zufolge einen Rückschluss auf die Beliebtheit der gesuchten Betätigungsfelder zu. So würden Jobsuchende die Eingabe bestimmter Berufsgruppen in die Suchmaske auch dazu nutzen, sich über angrenzende Jobs oder Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung zu informieren. Vielleicht entdeckt auf diese Weise der ein oder andere, dass die Arbeit in der Logistik, im Einkauf oder im Supply Chain Management abseits aller Vorurteile durchaus spannend, herausfordernd und erfüllend sein kann.

Ähnliches hat übrigens im vergangenen Jahr bereits eine Studie der Hochschule Augsburg ergeben. Im Rahmen des Forschungsprojektes „MoLa – Motivationssteigerung für logistische Fach- und Hilfskräfte im Lager“ fanden die Wissenschaftler heraus, dass insbesondere die Mitarbeiter in der Lagerlogistik gern zur Arbeit kommen und Freude an ihren Aufgaben haben. Wenn das kein Anreiz ist.

Eine inspirierende Lektüre wünscht

Sandra Lehmann
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Standpunkte können weit auseinanderliegen, selbst in einem Regierungsbündnis. Die Ampelkoalition hat dies nun wieder anschaulich unter Beweis gestellt.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)