Aktuelle LOGISTIK HEUTE-Ausgabe 6/2019 erschienen!

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, „Sollte der Brexit stattfinden, kann das für Logistikdienstleister auch neue Umsätze bedeuten“, befindet Prof. Dr. Christian Kille, Leiter des Studiengangs BBW an der Hochschule Würzburg in LOGISTIK HEUTE 6/2019. Schließlich eröffneten sich diesen mit Zolldienstleistungen und anderen Services zum Handling von Waren neue Möglichkeiten. Für die Gesamtheit des Wirtschaftsfelds Logistik erwartet der Logistikweise Kille keine großen Effekte: „Das, was im Export nach England an Mengeneinbußen anfallen sollte, wird durch Mehrumsatz an anderer Stelle generiert.“

Wird die Rolle, die politische Unwägbarkeiten für den Geschäftsbereich spielen, also überschätzt? Jein. „Es besteht eine große Unsicherheit, die in jüngster Zeit spürbar zugenommen hat“, attestiert Dr. Steffen Wagner, Head of Transport & Leisure bei der Unternehmensberatung KPMG, in der aktuellen Ausgabe 6/2019 von LOGISTIK HEUTE. Bei der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten hätten Logistikdienstleister keine großen Auswirkungen auf den Welthandel erwartet; sie seien vielmehr von der Verschiebung von Warenströmen ausgegangen. Angesichts des sich verschärfenden Handelskriegs zwischen China und den USA sei diese Gewissheit nun geschwunden.

Kommt die Krise? Für die Titelgeschichte der Juni-Ausgabe, die am 21. Juni erschienen ist, hat LOGISTIK HEUTE sich auf die Spuren einer zunehmend gebremsten Konjunktur begeben und Experten wie Christian Kille und Steffen Wagner um Einschätzungen und Prognosen für das Wirtschaftsfeld gebeten. Welche Trends werden die Logistik in Zukunft prägen? Auf welche Entwicklungen müssen sich Akteure einstellen? Wo drohen Gefahren – und wo bieten sich Chancen? Einfache Antworten, so viel sei schon einmal verraten, gibt es darauf nicht.

Weitere Highlights in der neuen Ausgabe: Im großen Interview erklärt Marc-Stephan Heinsen, Vice President Operations beim Lebensmittelgroßhändler Lekkerland, wie man Tankstellen und Kioske effizient beliefert. Und wir nehmen Sie mit in das CO2-neutrale Distributionszentrum von L’Oréal, das der Logistikimmobilienentwickler Prologis konzipiert hat.

Lust auf mehr Inhalt – die soll Ihnen dieser Newsletter machen. Künftig stellen wir Ihnen jede neu erschienene LOGISTIK HEUTE-Ausgabe vor.

Viel Vergnügen beim Erkunden des aktuellen Hefts wünscht

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE
 
PS: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe auf Mobilgeräten in der App oder online im Web. Für LOGISTIK HEUTE-Abonnenten ist dieser Service inbegriffen.

 

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein Schwarzer Schwan steht in der Finanzwirtschaft für ein unerwartetes und unwahrscheinliches Ereignis in der Zukunft, das aber erhebliche Auswirkungen hat.

Therese Meitinger
Redakteurin