Krisenmanagement: BME-Mitglieder stellen der Bundesregierung ein schlechtes Zeugnis aus

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, 1,25 Billionen Euro bewegen die Mitgliederunternehmen des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) jährlich – das entspricht rund einem Drittel des deutschen BIP. Von den multiplen Krisen sind sie nicht nur unmittelbar betroffen, sie bestimmen über ihre Einkaufsentscheidungen auch mit, ob die Verwerfungen in den Märkten ungebremst an die Konsumenten weitergegeben werden. „Der Einkauf ist seit über 1.000 Tagen im Krisenbekämpfungsmodus“, sagte BME-Vorstandsvorsitzende Gundula Ullah gestern zur Eröffnung des 57. BME-Symposiums Einkauf und Logistik in Berlin.

Unter dem Motto PRO:CONNECT setzt der Verband nach zwei digitalen Ausgaben bewusst wieder auf den persönlichen Austausch der Procurement-Community. Diesen braucht es nach Überzeugung des BME, um Netzwerke für ein herausforderndes Umfeld zu stärken. Dass die Mitgliederunternehmen das Krisenmanagement beherrschen, mussten sie angesichts von Corona-Lockdowns, der Havarie der „Ever Given“ oder zuletzt explodierender Energiepreise ein ums andere Mal beweisen.

Wie die BME-Mitglieder mit ihrem Erfahrungshintergrund das Krisenmanagement der Bundesregierung beurteilen, wollte der Verband hingegen in einer Vorab-Symposiums-Umfrage wissen. Wie die Ergebnisse ausgefallen sind und wie die Unternehmen mit den Preissteigerungen umgehen wollen, lesen Sie in unserer News der Woche.

Herzliche Grüße vom BME-Symposium in Berlin sendet

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, rohstoffreiche Länder und Länder mit einer hohen Nachfrage zusammenbringen, um die Versorgung mit kritischen Mineralien abzusichern – das hat sich das geplante „Forum für die Partnerschaft für die Sich

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Anfang April gab es bei der Deutschen Bahn und ihrer Güterverkehrstochter DB Cargo Grund zum Feiern: Nach zweijähriger Testphase sollen nun erste Kunden im Schienengüterverkehr von der Digitalen Automa

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, lediglich 172 Millionen Tonnen Güter wurden 2023 per Binnenschiff über deutsche Wasserwege transportiert. So wenig wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, regelmäßig auftretende Lieferkettenstörungen, die Digitalisierung sowie neue Nachhaltigkeitsanforderungen erfordern nach Ansicht von Fachleuten ein neues Führungsverständnis in der Logistik: Pyramidale

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, dass die Wahrung von Menschenrechten entlang der Lieferkette ein hohes Gut ist, darauf können sich in Politik und Wirtschaft wohl alle einigen.

Therese Meitinger
Redakteurin