Erdbebenkatastrophe: Wie Seefracht und Luftfracht betroffen sind

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein 50-köpfiges Team aus Erdbebenspezialisten des Technischen Hilfswerks (THW) und vier ausgebildete Rettungshunde machten sich in der Nacht zum 8. Februar vom Flughafen Köln-Bonn auf den Weg nach Gaziantep im Südosten der Türkei. Mit an Bord: rund 16 Tonnen Material wie akustische Ortungsgeräte oder technisches Bergungsequipment. Das Spezialgerät soll den Mitgliedern der „Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland“ (SEEBA) helfen, schnell und effektiv Verschüttete zu orten und zu retten.

Eile ist dringend geboten. Denn nach den schweren Erdbeben, die am 6. Februar das Grenzgebiet der Türkei und Syriens erschütterten, macht nun das anhaltend kalte Wetter die Rettungsmission des THW und anderer Hilfsorganisationen zum Wettlauf gegen die Zeit. Das Zeitfenster, Verschüttete noch lebend zu bergen, schließt sich zunehmend. Da ist es gut, dass die Akteure der humanitären Logistik es gewohnt sind, Ausrüstung und Hilfsgüter im Einsatzgebiet auch in beschädigter Infrastruktur zu bewegen.

Wie sich das Erdbeben in der Türkei auf die Luftfracht und Seefracht im Allgemeinen auswirkt, lesen Sie hingegen in unserer News der Woche.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht Ihnen

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Verpackungsmüllberge in Europa sollen schrumpfen. 2021 fielen nach Angaben von Eurostat in der Europäischen Union insgesamt 84,3 Millionen Tonnen Abfälle aus Primär- und Sekundärverpackungen an.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, als Anfang der 90er-Jahre der E-Commerce als Handelsform in Deutschland aufkam, sah das Postwesen hierzulande noch so aus: Der Brief war postalisch das Kommunikationsmittel Nummer eins und Pakete wurde

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, bei der Deutschen Bahn ist das einstige Zielbild des integrierten Logistikkonzerns passé.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, mit welchen Themen sich Verantwortliche im Wirtschaftsbereich Logistik im ersten Halbjahr 2024 beschäftigt haben, zeigt diese Aufstellung über die am häufigsten aufgerufenen Online-Veröffentlichungen a

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Containerschiffreederei A.P. Moeller Maersk AS plant, im zweiten Halbjahr dieses Jahres einen 70.000 Quadratmeter großen Logistikneubau von DLH im Fischereihafen von Bremerhaven zu beziehen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur