E-Commerce: Scheitern Onlinehändler an fehlender Logistikkompetenz?

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, dass die Coronakrise dem Onlinehandel Auftrieb verliehen hat, ist ja eigentlich schon lange keine Neuigkeit mehr. Kaum ein Quartal, in dem die Zahlen für den Bereich E-Commerce nicht darauf hinweisen, dass es vor allem Dinge des täglichen Bedarfs, Medikamente, Do-it-yourself-Artikel und Einrichtungsgegenstände in großer Zahl in die digitalen Warenkörbe der meisten Bundesbürger geschafft haben. Die KEP-Dienstleister spiegeln diesen Trend und berichten über eine weiterhin wachsende Zahl von Paketsendungen.

Besonderer Beliebtheit im Reigen der virtuellen Kaufmöglichkeiten erfreuen sich digitale Marktplätze wie Amazon und Co. Immerhin bieten diese auf den ersten Blick viele Vorteile: Händler benötigen weniger eigene Verwaltungs- und Logistikressourcen und Konsumenten haben in der Regel eine breit gefächerte Sortimentsauswahl zur Verfügung. Der Nachteil: Auch der Marktplatz verdient an den Verkäufen mit und die Abhängigkeit der Händler wächst mit der Zeit.

Kein Wunder also, dass die meisten Markenanbieter laut einer Studie des Dienstleisters Geodis und des Beratungshauses Accenture Active in den kommenden Jahren vermehrt auf eigene Verkaufskanäle setzen wollen. Ein Ziel, das einen entscheidenden Haken haben könnte: die entsprechende Logistikstruktur. Wie die Erhebung von Geodis und Accenture nämlich auch zeigt, sehen sich 52 Prozent der befragten Händler nicht mit dem notwendigen logistischen Rüstzeug ausgestattet, um eigene Verkaufskanäle effizient und dem Kundenwunsch entsprechend zu bespielen.

Woran das liegt und mit welchen Maßnahmen Markenanbieter gegensteuern können, lesen Sie in unserer News der Woche.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht

Sandra Lehmann
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, hierzulande dürften ab dem 2. November weitere Corona-Beschränkungen nicht zuletzt die Logistikprozesse beeinflussen. Unabhängig von der Pandemie endet am 31.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung: Ob man mit dem Rad zur Arbeit fahren oder sich einen Elektro-Pkw anschaffen sollte sind zum Beispiel im Privaten Fragen, die heute häufiger gestellt werd

Melanie Endres
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, 2020 ist wegen der Corona-Pandemie vieles anders. Auch der Deutsche Logistik-Kongress, mit dem die Bundesvereinigung Logistik 2019 mehr als 3.000 Teilnehmer nach Berlin zog, findet vom 21. bis 23.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag,

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein deutsches Lieferkettengesetz gehört schon seit Längerem zu den erklärten Zielen von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU).

Therese Meitinger
Redakteurin