Brexit-Abkommen: God save the Deal

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, alle 365 Abgeordneten der konservativen Tory-Partei haben am 29. September im Londoner Unterhaus für das „Gesetz über den britischen Binnenmarkt“ gestimmt – und das obwohl es internationales Recht bricht. Insbesondere stehen Sonderregeln für das britische Nordirland, die eine harte Grenze zur Republik Irland verhindern sollen, in direktem Widerspruch zum EU-Brexit-Vertrag von 2019. Dass es bei einem fehlenden Freihandelsabkommen zwischen EU und UK in der Irischen See zu Grenzkontrollen kommen kann, hatte Premierminister Boris Johnson in dem Abkommen gebilligt – nun will er es ausschließen.

Einer Aufforderung der EU, entsprechende Gesetzespläne bis Ende September zurückzuziehen, kam Boris Johnson nun nicht nach. Damit spielt der Premier – mal wieder – mit dem Feuer. Er riskiert, dass ein Freihandelsabkommen scheitert, das die Handelsbeziehungen beider Wirtschaftsräume in der Zeit nach der Übergangsphase regelt. Doch es gibt Hoffnung: Trotz allem Gegenfeuer gingen die Verhandlungen zum Handelspakt zwischen EU und Großbritannien – ebenfalls am 29. September – in ihre neunte Runde. Es soll die vorerst letzte sein.

Wie wichtig ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich für Transportdienstleister ist, unterstreicht ein Offener Brief, den europäische Transportverbände wie der BGL an die Brexit-Unterhändler richteten - mehr dazu lesen Sie in unserer News der Woche.

Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

PS: Noch bis 8. Oktober hat die virtuelle Nutzfahrzeugmesse auf nfz-messe.com die Tore geöffnet. Anbieter aus dem Bereich der Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie präsentieren hier ihre Neuheiten; hinzu kommen Online-Experten-Runden. Hier können Sie sich als Teilnehmer kostenlos registrieren »

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Verpackungsmüllberge in Europa sollen schrumpfen. 2021 fielen nach Angaben von Eurostat in der Europäischen Union insgesamt 84,3 Millionen Tonnen Abfälle aus Primär- und Sekundärverpackungen an.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, als Anfang der 90er-Jahre der E-Commerce als Handelsform in Deutschland aufkam, sah das Postwesen hierzulande noch so aus: Der Brief war postalisch das Kommunikationsmittel Nummer eins und Pakete wurde

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, bei der Deutschen Bahn ist das einstige Zielbild des integrierten Logistikkonzerns passé.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, mit welchen Themen sich Verantwortliche im Wirtschaftsbereich Logistik im ersten Halbjahr 2024 beschäftigt haben, zeigt diese Aufstellung über die am häufigsten aufgerufenen Online-Veröffentlichungen a

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Containerschiffreederei A.P. Moeller Maersk AS plant, im zweiten Halbjahr dieses Jahres einen 70.000 Quadratmeter großen Logistikneubau von DLH im Fischereihafen von Bremerhaven zu beziehen.

Gunnar Knüpffer
Redakteur