Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lockdowns und teilweise Hafenschließungen im Zuge der No-Covid-Politik, zeitweise explodierende Frachtraten und Rückstau in den maritimen Lieferketten – der Produktions- und Beschaffungsstandort China brachte in den Pandemiejahren zusätzliche Risikofaktoren mit sich. Seit dem Ausbruch der Coronapandemie ist viel über Reshoring, Nearshoring und andere Strategien diskutiert worden, um die Abhängigkeit von der Volksrepublik zu reduzieren.

Ob Unternehmen den Standort China tatsächlich auf den Prüfstand stellen und sich womöglich ganz abwenden, war lange eine offene Frage. Schließlich bieten die ASEAN-Staaten prinzipiell strukturelle „Ausweichmöglichkeiten“ für Branchen wie beispielsweise die Textilwirtschaft. Eine Analyse des Expertenkreises China des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) legt nun nahe, dass eine Abkehr von Sourcing in der Volksrepublik für viele deutsche Unternehmen kein Thema ist.

Was die Unternehmen am Reich der Mitte festhalten lässt, lesen Sie in unserer News der Woche.

Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen

Therese Meitinger
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Therese Meitinger
Redakteurin

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Transparenz entlang der Lieferketten bleibt eine Herausforderung für deutsche Unternehmen. Darauf deuten die Ergebnisse des 19.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Lüdenscheid im Sauerland ist für viele, die häufig in Nordrhein-Westfalen unterwegs sind, zum Synonym für Stau geworden.

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Katastrophen wie der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch, bei der 2013 mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter starben, werfen Fragen nach der Verantwortung von Unternehmen für die Be

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, im Jahr 1990 mit nur einem Lkw gestartet, hat der Logistikdienstleister TST aus Worms heute 3.500 Mitarbeiter sowie 80 Logistikstandorte in Deutschland, Europa und den USA.

Matthias Pieringer
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, ein Schwarzer Schwan steht in der Finanzwirtschaft für ein unerwartetes und unwahrscheinliches Ereignis in der Zukunft, das aber erhebliche Auswirkungen hat.

Therese Meitinger
Redakteurin