Automatisierung: Was im neuen DHL-Paketzentrum noch Mitarbeiter tun müssen

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, die Deutsche Post DHL hat mit dem Ausbau ihres Paketzentrums in Aschheim bei München nicht nur hierzulande den nach eigenen Angaben größten Standort dieser Art errichtet. Das Unternehmen hat auch seine Prozesse optimiert, in dem es das Gebäude Aschheim II der Lean-Philosophie folgend in U-Form baute und eine immens große, automatisierte Sortieranlage integrierte.

Dafür griff der KEP-Dienstleister auf Kompetenz im eigenen Unternehmen zurück: Die DHL Sorting Center GmbH entwarf die Sortiertechnik und verantwortete die Errichtung dieser Intralogistik. In dem neuen Paketzentrum müssen die Mitarbeiter die Sendungen nun nur noch zweimal anfassen: Nach der Anlieferung durch Transportfahrzeuge legen sie das Paket aufs Band und nachdem es die Sortieranlage durchlaufen hat, verstauen sie es wieder für den Weitertransport.

Wie viele Sendungen diese neue Sortieranlage künftig pro Stunde bearbeiten kann, wie hoch die Investitionen von Deutscher Post DHL in das Paketzentrum sind und wie viele Mitarbeiter dort noch tätig sein werden, lesen Sie in unserer News der Woche.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht Ihnen

Gunnar Knüpffer
Redakteur LOGISTIK HEUTE

Gunnar Knüpffer
Redakteur

Kostenlos Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly abonnieren





Weitere Newsletter-Editorials

Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, rohstoffreiche Länder und Länder mit einer hohen Nachfrage zusammenbringen, um die Versorgung mit kritischen Mineralien abzusichern – das hat sich das geplante „Forum für die Partnerschaft für die Sich

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, Anfang April gab es bei der Deutschen Bahn und ihrer Güterverkehrstochter DB Cargo Grund zum Feiern: Nach zweijähriger Testphase sollen nun erste Kunden im Schienengüterverkehr von der Digitalen Automa

Sandra Lehmann
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, lediglich 172 Millionen Tonnen Güter wurden 2023 per Binnenschiff über deutsche Wasserwege transportiert. So wenig wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung.

Therese Meitinger
Redakteurin
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, regelmäßig auftretende Lieferkettenstörungen, die Digitalisierung sowie neue Nachhaltigkeitsanforderungen erfordern nach Ansicht von Fachleuten ein neues Führungsverständnis in der Logistik: Pyramidale

Gunnar Knüpffer
Redakteur
Editorial Newsletter LOGISTIK HEUTE weekly

Guten Tag, dass die Wahrung von Menschenrechten entlang der Lieferkette ein hohes Gut ist, darauf können sich in Politik und Wirtschaft wohl alle einigen.

Therese Meitinger
Redakteurin