Werbung

Erfahrungsaustausch und praxisrelevante Wissensvermittlung in der AWF AG „Lagermanagement mit SAP“

Erste Sitzung der AWF-Arbeitsgemeinschaft am 18. und 19. September bei Heidelberger Druck

LogiPlus Conuslting GmbH
Pressemitteilung

Ludwigshafen, 02. August 2023 Mit der Migration zu SAP S/4HANA sowie der Abkündigung von SAP WM und SAP EWM SCM stehen viele Unternehmen vor der Aufgabe, ihr Lagermanagement für die Zukunft neu aufzustellen. Um diesen Prozess zu begleiten und dabei den Austausch mit Experten sowie mit anderen SAP-Anwenderunternehmen zu ermöglichen, gründete die AWF (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Fertigung) im Juni 2023 die Arbeitsgemeinschaft „Lagermanagement mit SAP“. Interessierte Unternehmen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich hierzu anzumelden.

Immer mehr SAP-Nutzer stehen vor der Herausforderung, ihre Lagerverwaltung und Logistikprozesse in SAP EWM zu migrieren und zu optimieren. Doch welche SAP EWM Lösung passt am besten zu den unternehmensspezifischen Anforderungen? Welcher Ansatz ist der richtige Brownfield oder Greenfield? Wie sollten die Lagerprozesse optimiert werden, um das Optimum aus der Lösung herauszuholen? Wie gelingt eine reibungslose Umstellung und welcher Ansatz bringt das meiste Optimierungspotenzial für die Lager mit? Diese Entscheidung gilt es hinsichtlich Nutzenorientierung, Funktionalität, Kosten, verfügbarer Ressourcen, der Unternehmensstrategie und der spezifischen Unternehmenssituation in der Intralogistik abzuwägen.

In dieser exklusiven AG stehen damit die Herausforderungen der Teilnehmer und deren Lösung im Fokus. Die Teilnehmer können die Schwerpunkte bei den Treffen aktiv mitgestalten und profitieren von der umfassenden Expertise der fachlichen Leiter dieser AG: Thilo Matheis, CEO bei den SAP EWM-Experten von LogiPlus Consulting, und Dr.-Ing. Markus Nave, Geschäftsführer der MALORG GmbH.

In der Arbeitsgemeinschaft haben die Mitglieder auch die Chance, mit anderen Unternehmen zu interagieren, die möglicherweise ähnliche Anforderungen haben oder bereits erfolgreich migriert sind. Sie können bewährte Praktiken und individuelle Anpassungen kennenlernen, die Ihnen bei der Erfüllung Ihrer spezifischen Geschäftsanforderungen helfen. Der Erfahrungsaustausch, das Networking und die Schulungsmöglichkeiten in der Gemeinschaft tragen dazu bei, Ihre Migrationsprojekte erfolgreicher zu machen und die Vorteile einer effektiven SAP-Lösung für Ihr Lagermanagement zu maximieren.“, beschreibt SAP EWM Pionier Thilo Matheis die Vorzüge dieser AG.

Die regelmäßig durchgeführten Arbeitssitzungen finden stets bei den teilnehmenden Unternehmen vor Ort statt. Zum ersten Workshop am 18.-19. September lädt die Heidelberger Druck nach Wiesloch ein. Der Fokus liegt dabei auf der Implementierungsmethodik, dem Change-Management und der User Akzeptanz. Die Arbeitsgruppe hat noch Plätze zu vergeben – bei Interesse können sich Unternehmen auf der Website der AWF informieren und anmelden.

Die Arbeitsgemeinschaft wendet sich an produzierende Unternehmen und Handelsunternehmen mit einer ausgeprägten Lagerlogistik. „Mit der skizzierten Thematik adressieren wir Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Logistik, Lager- und Materialflussplanung, Lagermanagement und -steuerung.“, definiert Matheis die Zielgruppe und wendet sich dabei aber auch explizit an Leiter SAP-Implementationen, IT-Leiter, IT-Projektverantwortliche, SAP Key User und SCM Business Experten, die daran interessiert sind, moderne Lagerlogistikkonzepte mit SAP-Anwendungen aufzubauen, zu steuern und zu optimieren.

Dieser Inhalt gehört zu