Werbung

SAP und CONSILIO: Wie Unternehmen von Cloud-Technologien profitieren

In einer Welt mit unkalkulierbaren Nachfrage- und Marktveränderungen bietet die Cloud durch ihre Skalierbarkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz erhebliche Wettbewerbsvorteile. Wie Unternehmen davon profitieren können, zeigt die gemeinsame Webinarreihe von CONSILIO und der SAP.

Aschheim/Dornach, 06. März 2023 – Die letzten Jahre zeigten, dass die VUCA-Welt das „New Normal“ ist. VUCA steht übersetzt für Flüchtigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit. Reine On-Premise-Landschaften kommen bei der Beantwortung der neuen Herausforderungen aufgrund ihrer Behäbigkeit recht leicht an ihre Grenzen. Cloud-Architekturen bieten hier einen Ausweg, da sie Agilität, Flexibilität und Kosteneffizienz bündeln. Die SAP hat das erkannt und bietet immer mehr Lösungen als Cloud-Services an. Paradebeispiel dafür ist Integrated Business Planning (IBP) – ein intelligentes Supply-Chain-Planungssystem, das ein erster Einstieg in eine hybride Systemlandschaft sein kann, mit dem sich die Supply Chain zukunftsfähig und die Lieferkette robust gegen Störungen machen lässt. Neben IBP führt die SAP aber noch zahlreiche andere Cloud-Produkte im Portfolio, mit denen Unternehmen passend zu ihrem Geschäftsmodell wirtschaftliche Systemlandschaften aufbauen können. So passt möglicherweise eine pure Cloud-Lösung perfekt zu einem Start-up oder Dienstleister. Der Maschinenbauer tendiert hingegen zu einer hybriden Systemlandschaft, um Know-how-Abfluss vorzubeugen, aber trotzdem von den Vorteilen der Cloud zu profitieren. Stichworte sind hier unter anderem Sales & Distribution, Finance und Controlling, Production Planning, Material Management und Extended Warehouse Management.

CONSILIO und SAP: Alles über die Cloud

In einer dreitägigen Webinarreihe gaben die SAP zusammen mit dem Beratungsunternehmen CONSILIO einen Überblick über die aktuellen Cloud-Lösungen der SAP – insbesondere der S/4-Cloud-Produkte RISE with SAP. Am ersten Tag der gemeinsamen virtuellen Veranstaltung erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die Themen Intelligent Enterprise und RISE with SAP. Hier lernten sie die Unterschiede der Cloud-ERP-Modelle - Public und Private – kennen und erfuhren in einem Gesamtüberblick, wie die SAP das intelligente Unternehmen der Zukunft sieht und welchen positiven Einfluss die Cloud-Architektur auf die Wertschöpfungskette des Unternehmens haben kann. Am zweiten Tag lag der Schwerpunkt auf der S/4 Public Cloud aus Sicht des „Design to Operate“. Das Spektrum der Informationen reichte hier von der Konzeption und Entwicklung bis hin zum operativen Nutzen beim Endkunden. Zudem gaben die Experten einen Einblick in das Thema Digital Manufacturing Cloud und zeigten, wie das komplementäre MES-System der Zukunft aussehen wird. Den Abschluss bildete ein Erfahrungsbericht von TRATON – ehemals Volkswagen Truck & Bus. Der CONSILIO-Kunde berichtete von seinem S/4HANA-Projekt mit dem Greenfield-Ansatz, das erst kürzlich live ging.

Der dritte Tag der virtuellen Session war thematisch eher auf SAP-Bestandskunden ausgerichtet. Innerhalb des Kontextes "Design to Operate" erhielten die Teilnehmer einen tiefen Einblick in den Bereich Private Cloud versus Public Cloud. Aus der Praxis berichtete der Projektleiter von Follmann Chemie – ein CONSILIO-Kunde, der exklusive Einblicke in die Einführung von SAP EWM und dem anstehenden Go-Live gab. CONSILIOs  IBP-Verantwortlicher Christoph Habla und sein Team gaben darüber hinaus noch praktische Einblicke und Tipps in die Produktionsabsatz- und Beschaffungsplanung mittels SAP IBP sowie den Umstieg von APO auf IBP.

CONSILIO und SAP: Industrie 4.0 zum Anfassen

Den Abschluss der Webinarreihe bildete ein Besuch der Industry 4.0 Pop-Up Factory von SAP in Walldorf. Es handelt sich dabei um einen Showcase, der die Supply-Chain-Lösungen der SAP in der realen Welt abbildet. Hier ist die gesamte digitale Lieferkette erleb- und greifbar. Angefangen beim Design des Produktes, über die Planung und Fertigung, bis hin zur Logistik und Instandhaltung, sind alle Phasen des Produktlebenszyklus in einem durchgängigen End-to-End-Prozesses erfahrbar – im sprichwörtlichen Sinne eine Fabrik zum Anfassen. Hier finden sich unter anderem auch Roboter für die Komponentenfertigung, die die Werkerin oder den Werker bei der Fertigung unterstützen. Die SAP hat zudem eine komplette Produktionslinie zum Mischen und Abfüllen von Flüssigkeiten, wie sie in der Prozessindustrie zum Einsatz kommt nachgebildet und sogar Fahrerlose Transportsysteme (AGVs) integriert. In der Pop-Up Factory liegt der Fokus auf der Industrie 4.0 und richtet sich an Kunden der Prozessindustrie (z. B. Chemie, Pharma, Konsumgüter) sowie der diskreten Fertigung (z. B. Maschinenbau, Automobil und Elektronik).

Dieser Inhalt gehört zu

CONSILIO GmbH
Einsteinring 22
85609 Aschheim
Deutschland