Werbung

storelogix: Warehouse-Management-System als all-inclusive Flatrate bringt Flexibilität und spart Kosten.

Die Anforderungen an ein WMS sind vielfältig und im ständigen Wandel. Deshalb enthält storelogix alle Funktionen und Services zum Festpreis.  Für Nutzer bietet dies Flexibilität, klare Kostenstrukturen, schnelle Implementierung und letztendlich Kosteneinsparungen.

common solutions GmbH & Co. KG
Lagerverwaltung

Die Anforderungen an ein Warehouse-Management-System (WMS) sind so unterschiedlich wie die Logistikbranche selbst. Und Wachstumsbranchen wie der Online-Handel und die damit verbundenen Dienstleistungen sorgen dafür, dass die Anforderungen an Unternehmen einem stetigen und rasanten Wandel unterworfen sind.

Ein WMS muss das alles abbilden und sich darüber hinaus schnell an ändernde Anforderungen anpassen können. Logistikunternehmen müssen daher bei der Wahl eines WMS sehr viele Faktoren und Unwägbarkeiten miteinbeziehen. Das erhöht aber auch das Risiko unternehmerischer Fehlentscheidungen signifikant. Auch lassen sich die tatsächlichen Kosten oft nur schwer kalkulieren und Anpassungen nur aufwändig umsetzen. Das alles kostet Zeit. Und Zeit ist besonders in der Logistik Geld.

 

Die Lösung: eine WMS-Flatrate mit allen Funktionen inklusive

Genau an diesem Punkt setzt die Komplettlösung für die Lagerverwaltung storelogix an: Es wird ausschließlich als Flatrate-Modell angeboten. Das bedeutet: ein Preis, alle Funktionen und Services für die effiziente Lagerverwaltung inklusive – von Wareneingang, Ein- und Umlagerung, Kommissionierung inklusive mobiler Applikation EvoScan, Warenausgang, Packplatzabwicklung, automatisierte Nachschubsteuerung intern und extern, Retourenabwicklung, Lagerorganisation und Inventur bis hin zu Analyse und Auswertungen sowie die Integration und standardisierten Schnittstellen.

Kostentransparenz, Flexibilität und umfassender Support inklusive

storelogix ist ein Software-as-a-Service-Modell. Das bedeutet, dass man nur noch die Nutzung der Lösung bezahlen muss und nicht das ganze Drumherum von der eigenen, teuren IT-Infrastruktur über die Einrichtung bis hin zur Pflege des Systems. storelogix wird über ein eigenes Rechenzentrum betrieben, das Zuverlässigkeit und datenschutzkonforme Verarbeitung aller Daten garantiert. Die Implementierung nimmt gerade mal sechs Wochen in Anspruch. Kosten für storelogix in Höhe der monatlichen Lizenzgebühr fallen erst ab der Live-Schaltung des Lagers an – und abgesehen davon fallen keine weiteren Kosten an. Denn auch die Einrichtung des Systems, die Pflege und zukünftige Anpassungen der Software, persönliche Betreuung, der Support und Mitarbeiterschulungen sind inklusive.
Zusätzliche Nutzer können einfach und schnell dazu gebucht oder abbestellt werden, um auf saisonale Schwankungen ökonomisch reagieren zu können.

Damit bietet storelogix alle für eine effiziente, schnell skalierbare Lagerverwaltung notwendigen Funktionen bei transparenten Kosten, maximaler Flexibilität und Geschwindigkeit – und minimalem Aufwand für das Unternehmen. Und unterm Strich bedeutet das neben höherer Effizienz auch meist eine deutliche Kostenersparnis.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.storelogix.de/saas

Dieser Inhalt gehört zu

storelogix by common solutions GmbH & Co. KG
Wasserstr. 223
44799 Bochum
Deutschland