Werbung

ASC Eröffnung Nettetal

Reconomy-Marke ASC investiert 69 Millionen Euro in neuen deutschen Logistikstandort am Niederrhein

Das technologieorientierte Logistikunternehmen Advanced Supply Chain (ASC) investiert 69 Millionen Euro in die Errichtung einer neuen europäischen Betriebsstätte im niederrheinischen Nettetal und schafft damit 400 neue Arbeitsplätze in den nächsten drei Jahren.

 

ASC Nettetal
ASC Nettetal
ASC Advanced Supply Chain Deutschland GmbH
ASC Eröffnung Nettetal

"Die Eröffnung in Nettetal bietet Einzelhändlern und Verbrauchermarken in ganz Deutschland und Europa Lösungsmöglichkeiten zur Optimierung ihrer Omni-Channel-Lieferketten. Unsere branchenführende Technologie kann die Transparenz der Lieferkette verbessern, mehrere Verkaufs- und Retourenkanäle effektiv integrieren und umfangreiche Daten liefern, die zu einer besseren strategischen Entscheidungsfindung beitragen.“, weiß Ben Balfour, Chief Operating Officer von ASC.

Als Teil von Reconomy, einem führenden Anbieter von technologiegestützten Lösungen für die Kreislaufwirtschaft, bietet ASC eine Reihe von Lieferketten Dienstleistungen für führende Einzelhändler und Verbrauchermarken an. Das Unternehmen entwickelt Spezialsoftware, um Mehrwertdienste in den Bereichen Pre-Retail, Retourenabwicklung, Fulfillment, Großhandelsvertrieb und Transport anzubieten. 

"Wir entwickeln maßgeschneiderte Software, Lösungen und Strategien für das Lieferkettenmanagement, um die Effizienz und Effektivität der Lagerbestandsverwaltung zu verbessern. Dies ermöglicht unseren Kunden, ihre Einzelhandelskanäle auszubauen und ihre Gewinnspannen sowie Absatzmöglichkeiten zu maximieren.", so Balfour weiter.

Die neue Betriebsstätte in Nettetal mit einer Fläche von 21.647 m² eröffnet im Juli 2023. Im ersten Jahr werden hier 150 neue Arbeitsplätze geschaffen, die bis Ende 2026 auf 400 Arbeitsplätze ansteigen sollen. Die neue Betriebsstätte verfügt über 12 Ladestationen für Elektrofahrzeuge und über eine kohlenstoffarme Technologie, einschließlich einer Photovoltaikanlage.

Die Anlage in Nettetal wurde vom Logistikimmobilienspezialisten Verdion für seinen europäischen Logistikfonds VELF1 entwickelt, der sich auf urbane Logistik an strategischen Standorten konzentriert.

"Die Expansion in Nettetal ist Teil unserer Mission, die Ziele unserer Kunden zu unterstützen und den Wert ihrer Lieferketten zu erhöhen. Einzelhändlern zum Beispiel wird so die Möglichkeit geboten, Rücksendungen europäischer Kunden viel näher am Verkaufsort zu bearbeiten. Dies kann dazu beitragen, die Laufleistung in der Lieferkette zu reduzieren, den Kohlendioxidausstoß zu verringern und neue finanzielle Einsparungen zu erzielen, die der allgemeinen Durchführbarkeit von Kundenretouren zugutekommen und eine Verwässerung der Gewinnspanne verhindern.“, führt Balfour aus.

"Die Investition in Deutschland wird uns helfen, der Nachfrage nach unseren technologiebasierten Supply-Chain-Lösungen einen Schritt voraus zu sein und die zukünftige Expansion von ASC in Europa und auch international zu unterstützen.“, schließt Ben Balfour ab.

Das Unternehmen hat sich für Nettetal als optimalen Standort entschieden, seine Standorte und die weitere Expansion zu unterstützen. Nach der Expansion an den Niederrhein plant ASC im September 2023 ein neues Logistik- und Fulfillment-Zentrum in Bradford, Großbritannien, und 2027 einen neuen Standort in Polen zu eröffnen.

Mit der Anlage in Nettetal tätigt Reconomy eine weitere wichtige Investition in den Ausbau der globalen Kapazitäten seines Unternehmensbereiches Re-Use, der sich aus ASC und dem Spezialisten für Omnichannel-Retourenmanagement ReBound zusammensetzt.

Dieser Inhalt gehört zu

ASC Advanced Supply Chain Deutschland GmbH
Herrenpfad-Süd 40
41334 Nettetal
Deutschland